Senioren Union


Seniorinnen und Senioren wollen eigen­verantwortlich handeln. Sie müssen bei allen sie betreffenden Entscheidungen mitwirken:

Vertretung von Senioren in allen gesellschaftlich wichtigen Gremien.

An allen Verhandlungen, besonders zur Renten-, Gesundheits- und Steuerpolitik, müssen unsere Vertreter beteiligt werden.

Ältere Menschen brauchen in den Institutionen und gesetzlichen Versicherungen eine Vertretung. Dies gilt insbesondere für die Pflege-, Kranken- und Rentenversicherung.

Eine zu  weit gehende Kommerzialisierung der sozialen Dienste ist nicht im Interesse von Senioren. 

Die SENIOREN-UNION will älteren Menschen bei der Gestaltung ihrer Lebensverhältnisse helfen und sie unterstützen.

Mit neuen Formen der Bildung und Weiterbildung für ehrenamtliche Tätigkeiten:

"Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen!"

 

Unsere politischen Ziele:

  • Mitspracherecht der Seniorinnen und Senioren in Deutschland verbessern.
  • Altersdiskriminierung abbauen.  
  • Das soziale Netz und seine Leistungen zukunftssicher machen. 
  • Mitwirken, dass die Europäische Union den demographischen Wandel berücksichtigt. Dazu ist es wichtig, dass die  EUROPÄISCHE SENIOREN-UNION (ESU) unter­stützt wird.  
  • Die Schöpfung bewahren, die natürlichen Lebensgrundlagen für nachfolgende Generationen sichern.
  • Totalitären Ideologien in Deutsch­land keine Chance geben. Der politische Extremismus von links und rechts muss bekämpft werden. 
  • Das Verständnis der Generationen fördern und stärken. Der Generatio­nendialog ist ein wichtiges Anliegen der Senioren-Union. 
  • Städte und Gemeinden so umzuge­stalten, dass sie auf die Bedürfnisse der älteren Menschen Rücksicht nehmen. 
  • Einrichtung von Senioren-Büros

...und was wir auch wollen:

  • Wir wollen in stärkerem Maße in ehrenamtliche Tätigkeiten einge­bunden werden.
  • Wir wollen unsere Chancen nutzen, dem Alter Sinn zu geben und unsere Wünsche zu verwirklichen.
  • Wir wollen dem Alter ange­messene Kulturangebote.
  • Wir wollen uns immer später in die Abhängigkeit einer statio­nären Pflege begeben.
  • Wir wollen Wohnformen, die ein selbstständiges Leben in einer vertrauten Umgebung ermöglich­en. Darum wollen wir alters­gerechte Wohnungen, Mehr­generationenhäuser, betreutes Wohnen und Wohngemein­schaften.
  • Wir wollen, dass der Öffentliche Nahverkehr (ÖPNV) übersichtlich und seniorenfreundlich einge­richtet wird.

Kontakt

Senioren Union Kaarst

Matthias-Claudius-Straße 26a

414564 Kaarst

Telefon: 02131/5253847

 

Ansprechpartner: Theo Thissen 


Kontakt

CDU Kaarst 

Matthias-Claudius-Straße 26a

41564 Kaarst

Tel: 02131-5253847

e-Mail: info@cdu-kaarst.de

Zum Teilen unserer Homepage